Familienpflege und Haushaltshilfe - Wir helfen Ihnen in Stuttgart

Willkommen bei der

 katholischen Familienpflege Stuttgar e.V.


Jedes Jahr werden in Stuttgart durchschnittlich rund 180 Familien und damit rund 400  Kinder durch die Katholische Familienpflege Stuttgart e.V. betreut. Hierbei sind die Einsatzgründe ebenso unterschiedlich, wie die Familien selbst. Dabei helfen die Familienpflegerinnen tatkräftig im Haushalt, gehen sehr professionell und sensibel auf die individuellen Situationen der Familien ein und unterstützen bei der Betreuung der in der Familie lebenden Kinder. Die richtige Unterstützung zu ermitteln und anbieten zu können haben die 22 Mitarbeiterinnen der Katholischen Familienpflege Stuttgart e.V. in Ihrer dreijährigen Ausbildung gelernt. Zudem nutzen sie auch regelmäßig die Fortbildungsmöglichkeiten, so dass eine hohe Qualität der Dienstleistung gewährleistet ist.


Was ist Familienpflege/ Was tut die Familienpflegerin

Der Beruf der Familienpflegerin ist ein staatlich anerkannter sozialpflegerischer Beruf. Unsere Mitarbeiterinnen verfügen über eine fundierte Fachausbildung und langjährige Erfahrung in ihrer Arbeit, so sind sie versiert in allen Hausarbeiten und betreuen gerne und liebevoll Ihre Kinder.

In allen grundsätzlichen Fragen rund um den Einsatz entscheidet die Einsatzleitung. Mit ihr werden die Arbeitszeiten der Familienpflegerin, die Dauer des Einsatzes und alle Bedingungen für die Arbeit in der Familie besprochen. Haben sie besondere Wünsche, oder ergeben sich Änderungen während des Einsatzes, rufen Sie uns bitte an. 

Die Familienpflegerin führt zur Bedarfserhebung ein Erstgespräch durch, das dokumentiert wird. Zudem werden die erbrachten Stunden zur Abrechnung beim jeweiligen Kostenträger dokumentiert und am Ende des Einsatzes oder Monates von beiden Seiten unterschrieben.

Sofern die Haus- und Familienpflegerin den Haushalt der Familie selbstständig führen muss, kann ihr ein ausreichendes Wirtschaftsgeld für nötige Einkäufe zur Verfügung gestellt werden.

Die Familienpflegerinnen reisen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu Ihnen. Sie unterstützen Sie gerne bei Erledigungen und Fahrten , die dann aber mit Bus und Bahn getätigt werden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass außergewöhnliche, nicht alltägliche Hausarbeiten, wie z. B. Großputz oder große Kehrwoche  nicht zu den Aufgaben der Familienpflegerin gehören.


Wann wird Familienpflege eingesetzt?

Der Einsatz einer Familienpflegerin kann in allen Familien, unabhängig von ihrer sozialen Stellung und wirtschaftlichen Lage erfolgen. Unser Dienst versteht sich als kirchlicher Sozialdienst, entscheidend für den Einsatz ist aber allein die Notlage. Notsituationen in denen wir Ihnen zur Seite stehen sind z.B.: akute oder schwere Erkrankung, Teilnahme an verordneten Kuren oder Rehabilitationsmaßnahmen, Risikoschwangerschaft, Entbindung, Mehrlingsgeburt und Versorgung behinderter und chronisch kranker Kinder.

Wir sind bemüht, während Ihrer Krankheit oder Abwesenheit Sie so weit wie möglich zu vertreten, zuverlässig für Ihre Kinder da zu sein und Ihren Haushalt weiterzuführen.